So funktioniert's

Sämtliche Tracker-Geräte sind mit einem GPS-Empfänger ausgestattet und enthalten für die Datenübertragung entweder 4G Mobilfunk-Modul mit aktiver SIM-Karte oder ein LoRa-Modul.

Die von den Satelliten empfangen Daten werden über das Mobilnetz zur Server-Infrastruktur von tracker.com übermittelt. Dort werden die Positionen errechnet und die Daten für das tracker-Dashboard aufbereitet.

Mit dem individuellen und geschützten Login zum tracker-Dashboard können die Benutzer die Positionen einsehen und sämtliche weiteren Funktionen verwalten.

Die Positionen und Routen sind auch im kostenlosen Smartphone-App (iOS und Android) ersichtlich.